Wie du deine Energie optimal einsetzt

Wie du deine energie optimal einsetzt

Wie du deine Energie optimal einsetzt

Fährst du auch den ganzen Tag auf Sparflamme? Das muss nicht sein!

Energie bedeutet Antrieb, Kraft. Das Wort Energie kommt vom Griechischen Energon, wobei en „innen“ und ergon „Werk, Wirken“ heißt. Energie ist also etwas, was einen befähigt zu wirken. In der Psychologie ist Energie der innere Antrieb, aber auch die Fähigkeit, etwas zu tun.

-Yogawiki

Leider verbrauchen wir unsere eigene Energie recht schnell. Spätestens am Abend sind wir so platt und schlafen beim Vorlesen der Guten Nacht Geschichte ein. Muss das sein? Nein!

Was können wir  ändern?

Die Antwort liegt ganz bei dir selbst.

So findest du heraus, wie du deine Energie optimal einsetzt

Wie du deine Energie optimal einsetzt

Male hierfür zwei, etwas größere, Kreise auf oder nutze dieses Tool: Wie du deine Energie optimal einsetzt .

Schreibe oder male nun in den oberen Kreis woher du deine Energie nimmst. Ein Drittel der Energie bekommst du beispielsweise durchs schlafen. Ein anderes Drittel durch die Liebe deiner Kinder. Nun hast du noch ein drittel übrig, dieses könntest du unterteilen in Kaffeetrinken gehen mit der besten Freundin oder Musik hören, tanzen gehen und so weiter. Fülle diesen oberen Kreis nach deinem Belieben aus. Woher nimmst du deine Energie?!

Im zweiten, unteren Kreis, schaust du nun wohin deine Energie fließt. Was raubt dir deine Kraft? Das könnte vielleicht der Haushalt, Streit mit den Kindern, Stress bei der Arbeit, der Weg in die Kita/Schule oder Einkaufen sein.  Teile den Kreis so ein, dass er zu deiner Lebenssituation passt.

Nun hast du es tatsächlich schwarz auf weiß, du weißt was dir Energie gibt und du weißt was dir deine Energie entzieht.

Vielleicht erscheint dir nun schon einiges logischer oder klarer. Kommen wir zu Übung.

Übung:
  1. Überlege dir weitere Möglichkeiten um Kraft zu tanken. Gibt es einen Bereich in deinem Leben den du gerne (wieder) mehr nutzen oder ausbauen möchtest? Das könnte deine Leidenschaft zum Tanzen sein. Besuche einen richtigen Tanzkurs. Oder, treffe dich einen Abend in der Woche mit deinen Freundinnen. Du brauchst seelisches Gleichgewicht? Besuche einen Yoga oder Meditationskurs. Versuche es dir zu ermöglichen mindestens einen Abend in der Woche nur für dich zu nutzen.
  2. Nun schaue auf die Bereiche in die deine Energie fließt. Fällt dir hier etwas auf? Kannst du hier etwas ändern? Wie wäre es mit dem Haushalt? Musst du unbedingt deine ganze Wäsche Bügeln? Seit 8 Jahren habe ich kein einziges Teil mehr gebügelt. Damals war ich gerade in meiner Ausbildung und meine Tochter kam in die erste Klasse. Die Wäsche häufte sich im Wohnzimmer, aber zwischen Hausaufgaben und Facharbeiten war einfach kein Platz mehr fürs Bügeln. Also habe ich es gelassen und bisher hat sich niemand beschwert 😉 Vielleicht findest du auch so einen oder mehere Punkte auf deiner Liste? Eleminiere sie. Streiche sie!
  3. Überlege was du stattdessen lieber machen würdest. Schlafen, spazieren gehen, Kino, lesen ? Oder  mehr quality time mit deinen Kindern verbringen? Alle Möglichkeiten stehen dir offen. Kümmere dich um dich selbst, das ist so wichtig.
Einige Tipps:

Hier einige Tipps die dir vielleicht helfen können deinen Alltag zu erleichtern:

  • Vielleicht kannst du im voraus Kochen und das Essen einfrieren. So brauchst du nur an zwei Wochentagen in der Küche stehen.
  • Gibt es die Möglichkeit, Unterstützung im Haushalt zu bekommen?
  • Optimiere deine Einkaufsliste, versuche so einkaufen zu gehen, das du nur ein bis zweimal die Woche los musst.
  • Abendroutine einführen, hier bereitest du schon alles für den folgenen Tag vor damit du morgens entspannt starten kannst. Ich erledige den Haushalt morgens, hier habe ich die meiste Energie. Den Abend kann ich so mit meiner Familie verbringen. Schau was am besten zu dir passt!
  • Belohne dich selber. DU hast es verdient eine Belohnung zu erhalten. Am besten nicht in Form von Süßigkeiten oder Chips. Ruhe dich aus , entspanne dich, treffe eine Freundin, lass dich massieren.
  • Schreibe dir eine Liste mit den Dingen auf, die du noch erledigen willst/musst. Sind diese wirklich alle so wichtig? Kannst du davon einiges streichen?
  • Schaue dir deine Kreise noch einmal an, wie verteilst du deine Energie? Wie/wo kannst du deine Energie sparen und für deine persönlichen, wirklich wichtigen Dinge im Leben nutzen?
  • Verplane nicht deine ganze Zeit, lass dir Zeit zum Atmen
  •  Halte dir einen „Herztag“ in der Woche frei. An diesem Tag steht gar nichts an. Halte dich daran!

Hast du noch einige Tipps für uns? Schreibe sie in die Kommentare! Ich freue mich drauf!

Deine

Piraten Mom Schriftzug

Piraten Mom Natalie

*Wenn du magst kannst du meinen Blog und mich mit einer kleinen Spende unterstützen.

Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar